Zum Hauptinhalt springen

Zünden die Schweizer am Chuenisbärgli ein Feuerwerk?

Die Oberländer Skifestspiele sind eröffnet: Tausende feierten am Freitagabend im Weltcupdorf einen feuchtfröhlichen Auftakt zu den Klassikern in Adelboden.

Gino Caviezel katapultiert mit der Kanone eine signierte Startnummer ins Publikum. Der beste Schweizer des Vorjahres-Riesenslaloms zog die Nummer 8.
Gino Caviezel katapultiert mit der Kanone eine signierte Startnummer ins Publikum. Der beste Schweizer des Vorjahres-Riesenslaloms zog die Nummer 8.
Jürg Spielmann
Der verletzte Swiss-Ski-Star im Fokus: Der elfjährige Skifan Nico Theiler aus Herrliberg ZH posiert mit Marco Odermatt.
Der verletzte Swiss-Ski-Star im Fokus: Der elfjährige Skifan Nico Theiler aus Herrliberg ZH posiert mit Marco Odermatt.
Jürg Spielmann
Rundherum ists grün: Trotzdem herrschte im Weltcupdörfli bei der Eröffnung eine tolle Stimmung.
Rundherum ists grün: Trotzdem herrschte im Weltcupdörfli bei der Eröffnung eine tolle Stimmung.
Jürg Spielmann
1 / 5

Wumm! Die Schweizer zünden ein Feuerwerk. Vorerst tun dies Gino Caviezel & Co. am späten Freitag an der Startnummernauslosung im Weltcupdorf. Selbiges haben sie freilich auch am Riesenslalom auf dem legendären Chuenisbärgli vor. Während sie signierte Startnummern mit Bravour in die dichte Menschenmenge auf dem Schlössliplatz katapultieren, beklagen Konkurrenten arge Ladehemmungen: US-Riesenslalom-Star Ted Ligety schafft es nicht, die Kanone zu zünden, Victor Muffat-Jeandet ist kaum erfolgreicher; sein Geschoss landet in den Bühnenscheinwerfern...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.