Zum Hauptinhalt springen

Autofahrerin verletzt sich bei Kollision schwer

Am Montagmorgen ist es in Wilderswil zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Eine 20-jährige Autolenkerin wurde dabei schwer verletzt und musste mit der Air-Glaciers ins Spital geflogen werden.

Am Montagmorgen sind auf der Grenchenstrasse in Wilderswil, nahe Zweilütschinen, zwei Autos kollidiert. «Die Meldung ging bei uns um 7.50 Uhr ein», bestätigt Jolanda Egger, Mediensprecherin Kantonspolizei Bern, auf Anfrage.

Eine 20-jährige Autolenkerin sei von Interlaken herkommend in Richtung Lauterbrunnen gefahren. Als sie beabsichtigte, in Richtung Grindelwald abzubiegen, kam es zu einer Kollision mit einem in Richtung Interlaken fahrenden Auto.

Die 20-jährige Autolenkerin musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Nach der medizinischen Erstbetreuung durch ein Ambulanzteam vor Ort, wurde sie mit der Air-Glaciers schwer verletzt ins Spital geflogen. Die 38-jährige Lenkerin des anderen Autos wurde verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Neben der Kantonspolizei Bern standen mehrere Ambulanzen, die Feuerwehr Bödeli und die Feuerwehr Wilderswil im Einsatz. Während der Dauer der Unfallarbeiten wurde der Verkehr wechselseitig geführt.

pkb/ngg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch