Zum Hauptinhalt springen

Organisatoren ziehen Bilanz

Ferienpass Bödeli«Einmal mehr konnte eine bunte Palette von Kursen angeboten werden», halten die Organisatoren fest. Sie ziehen eine positive Bilanz und beginnen ihre Arbeiten für die nächste Saison im kommenden Oktober.

Der Ferienpass Bödeli 2011 ist Geschichte. Für die Jugendarbeit Bödeli (JAB) als Organisatorin der Aktion ist dies die Zeit, Bilanz zu ziehen. Neu im Programm waren dieses Jahr die Kurse Skateboardspass, Panflöte, Jödele, singe & tanze und Ein Nachmittag als Bahnhofsvorstand (Modelleisenbahn). Nur einzelne Kurse konnten wegen Teilnehmermangel nicht durchgeführt werden. Etwas weniger Teilnehmer Der Wert von 808 angemeldeten Kindern ist gegenüber 2010 leicht gesunken. Da bei der Zuteilung der teilnehmenden Schulkinder jeweils auf grösstmögliche Chancengleichheit geachtet wird, konnten auch in diesem Jahr leider nicht ganz alle Wünsche erfüllt werden. Der grosse Rest ging aber problemlos vonstatten, und es sind etliche positive Rückmeldungen eingegangen. Das Wetter war während der ganzen Frühlingsferien frühsommerlich warm und sonnig. Ein grosser Dank gehört wie immer den «unverwüstlichen» Kursanbieterinnen und Kursanbietern und natürlich auch den Behörden und Medien. Bevor im Oktober bereits wieder die Vorbereitungen für den Ferienpass 2012 beginnen, wird die Homepage www.ferienpass-boedeli.ch überarbeitet. Zusätzlich wird ein Programmupdate den Jugendarbeitern von der JAB die Arbeit in Zukunft erleichtern. pdDer Ferienpass 2012 findet vom Dienstag, 10., bis Sonntag, 22.April, statt. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch