Zum Hauptinhalt springen

Prestigesieg für den Thuner Mischa Nigg

BoxenTrotz seines Sieges gegen die Nummer 1 der Schweiz gehen Mischa Nigg die Ziele nicht aus.

Der Kampf im Berner Kursaal war intensiv und hochstehend. Der Ausgang zwischen dem Thuner Mischa Nigg und dem Zürcher Nikq Kreshnik überraschend. Nigg besiegte die nationale Nummer 1 im Mittelgewicht deutlich. Alle drei Punktrichter votierten für den 24-jährigen Nigg. «Ich bin stolz auf das Resultat», sagte der Sieger. Nigg befindet sich ziemlich am Beginn seiner Karriere. Die Ziele gehen dem Amateurboxer vorderhand nicht aus. «Ich muss noch viel Erfahrung sammeln und möglichst oft boxen», erklärt er. Dies will er vermehrt auch in internationalen Wettkämpfen tun. Anders als bei den Profis sind Niederlagen im Amateurboxen nicht tragisch. Mischa Nigg träumt von einer Olympiateilnahme, London im nächsten Jahr kommt jedoch zu früh: «Ich nehme ganz einfach einen Schritt nach dem anderen.» stü>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch