Zum Hauptinhalt springen

Private Spitex nutzt die Lücke

In der Spitex-Misere im Bipperamt gibts Linderung: Diese Woche hat die private Spitexana GmbH ihren Betrieb aufgenommen.

Für Jacqueline Ischi und Melinda Ackermann bedeutet dieser März so etwas wie Frühlingserwachen. Die beiden Pflegefachfrauen aus Oberbipp und Steinhof haben den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Mit ihrer privaten Spitexana GmbH bieten sie verschiedene Dienstleistungen im Pflege- und Gesundheitsbereich an. Krankenkassen-anerkannt Wichtig sei, so betonen die Pflegefachfrauen, dass ihre Leistungen von der Krankenkasse anerkannt würden. Als private Organisation seien sie zwar an keine bestimmte Gemeinde gebunden. Dennoch wollen sie sich vorläufig auf die nähere Umgebung von Oberbipp beschränken. In die Bresche gesprungen Kein Zufall: Im Bipperamt herrscht eine Spitex-Krise. Ausgelöst wurde sie Anfang 2009 mit der Fusion der Spitex-Vereine von Nieder- und Oberbipp sowie der Berggemeinden zum neuen Verein «Spitex Bipp Plus». Ein Gebilde, das nie richtig funktionierte und schon gar nicht das Vertrauen der Menschen gewann. So bezog «Bipp Plus» in der Clientis-Bank ein neues Domizil und hob aus Kostengründen vorübergehend den Standort Oberbipp auf – beides, ohne die Gemeinden zu informieren. Das liessen sich die Trägergemeinden nicht bieten: Sie kündigen den Leistungsauftrag mit der Spitex auf Ende 2010. In die Bresche springt nun die private Spitexana GmbH. Ihr sechsköpfiges Team besteht übrigens zum grossen Teil aus ehemaligen Mitarbeiterinnen von «Bipp Plus». Wieder Vertrauen schaffen Spitexana-Mitinitiantin Jacqueline Ischi (43), einst auch bei «Bipp Plus», will aber nach vorne schauen. «Wichtig ist doch letztlich, dass die Bevölkerung möglichst gut versorgt ist und wieder Vertrauen in die Spitex hat.»Stefan AerniKontakt: Spitexana GmbH, Poststrasse 1 (Bahnhofgebäude), 4538 Oberbipp (Tel. 032 636 22 20).>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch