Zum Hauptinhalt springen

«Rain Man» als Theater- version

kunstDas zweite Stück bei der KGT am Samstag basiert auf einem berühmten Filmtitel: «Rain Man» befasst sich mit dem Thema Autismus.

Die Charakteren im 1988 gedrehten US-Film «Rain Man» von Barry Levinson haben sich eingeprägt: Dustin Hoffman als der autistische Raymond mit seinem phänomenalen Gedächtnis. Und Tom Cruise als dessen Bruder Charlie Babbitt – ein karrierebewusster Yuppie, geldgierig und skrupellos. Nach dem Tod seines Vaters ist er vor allem an dessen Hinterlassenschaft interessiert. Bis er merkt: Vaters gesamtes Vermögen geht an einen mysteriösen, anonymen Erben in einer Klinik. So lernt Charlie seinen älteren Bruder Raymond kennen, von dem er bislang nichts wusste. Um doch noch an das Geld zu gelangen, entführt er Raymond aus dem Heim. Doch dessen kauzige Art geht Charlie gehörig auf die Nerven – bis er merkt, dass sein Bruder ein fantastisches Gedächtnis hat. Da sieht er ihn mit anderen Augen und entdeckt in ihm allmählich einen liebenswerten, einzigartigen Menschen. Das Theater Thespiskarren/Altes Schauspielhaus gastiert mit der Theaterversion von «Rain Man» am Samstag, 12.November, bei der KGT im KKThun. pd«Rain Man»: Samstag, 12.November, 19.30 Uhr, Kultur- und Kongresszentrum Thun. Vorverkauf: Tel. 0797376014, E-Mail: abo@kunstgesellschaftthun.ch, oder auf Internet über: www.kunstgesellschaftthun.ch. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch