Zum Hauptinhalt springen

Regierung gibt nach

Der Druck der Berner Universitätsleitung und der grossrätlichen Kommission, die das revidierte Universitätsgesetz beraten hat, verfehlte die Wirkung nicht: Jetzt will auch der Regierungsrat des Kantons Bern nicht mehr selbst über die Schaffung und Aufhebung von Professuren an der Uni Bern entscheiden. Noch Mitte Dezember hatte er dafür plädiert. Zudem distanziert sich die Kantonsregierung von der Schaffung eines Beirats für die Universität. Dieses konsultative Gremium hätte den Regierungsrat unterstützen sollen. Das Unigesetz wird in der Märzsession des Grossen Rates in erster Lesung beraten. ue>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch