Zum Hauptinhalt springen

2019 kamen am meisten Babys seit 42 Jahren zur Welt

Wieder ein Geburtenrekord fürs Berner Inselspital. 2005 Kinder wurden in diesem Jahr geboren. Im Spital Münsingen waren es derweil etwas weniger Geburten als im Vorjahr.

1860 Geburten - darunter 105 Mehrlingsgeburten - verzeichnet das Inselspital 2019.
1860 Geburten - darunter 105 Mehrlingsgeburten - verzeichnet das Inselspital 2019.
iStock/Symbolbild

Die Frauenklinik des Berner Inselspitals verzeichnet auch 2019 einen Geburtenrekord. Bis am Montagmorgen kamen 2005 Kinder zur Welt. Laut Spitalangaben ist das die höchste Geburtenzahl seit 42 Jahren.

Die Frauenklinik bleibe die grösste Geburtsklinik im Kanton Bern, teilte die Insel Gruppe mit. Die 2005 Babys erblickten bei 1860 Geburten, darunter 105 Mehrlingsgeburten, das Licht der Welt. Schweizweit hat die Zahl der Neugeborenen in den letzten beiden Jahren stagniert.

Die Berner Frauenklinik ist seit Juni 2018 vorübergehend im Neubau des Theodor-Kocher-Hauses untergebracht, bevor dort das Organ- und Tumorzentrum einziehen wird. Die Frauenklinik an der Effingerstrasse wird derzeit saniert.

Das Spital Münsingen, das ebenfalls zur Insel Gruppe gehört, verzeichnete bis am 30. Dezember um 8.00 Uhr 409 Geburten, davon eine Zwillingsgeburt (total 410 Kinder). Im Vorjahr waren in Münsingen bis 28. Dezember total 425 Kinder zur Welt gekommen.

SDA/ske

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch