Zum Hauptinhalt springen

Diese Treppe wird geheizt

In Worblaufen wird eine Treppe der Gemeinde elektrisch geheizt. Eine bequeme Alternative zur Schneeräumung.

Aus der Zeit gefallen: Die Gosteli-Treppe in Worblaufen hat eine Bodenheizung.
Aus der Zeit gefallen: Die Gosteli-Treppe in Worblaufen hat eine Bodenheizung.
Nicole Philipp

Ein frostiger Wintertag. Einer, an dem der Schal keine Dekoration mehr ist. Der schmale Weg, der vom Bahnhof Worblaufen zur Kapelle führt, ist gefroren. Das wenige Grün ist von Tau überzogen.

Ein paar Schritte weiter steht ein Angestellter der Gemeinde Ittigen am Fuss der Gosteli-Treppe. Er erklärt das Besondere an der Treppe: «Unter dem Boden hat es ein Netz mit Drähten, die elektrisch aufgeheizt werden.» Kurzum: Keinen Schnee schaufeln, kein Salz streuen – Bodenheizung sei Dank.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.