Zum Hauptinhalt springen

Gantrischgemeinden wollen Drifter stoppen

Laute Motoren, schnelle Manöver, gefährliche Situationen: Auf den Parkplätzen zwischen Gurnigel und Wasserscheide treffen sich Gruppen zum Driften. Gemeinsam mit der Polizei prüfen die Gemeinden nun Gegenmassnahmen.

Wenn auf dem Gantrisch eine frische Schneeschicht liegt, zieht das Drifter aus der ganzen Schweiz an. Video: zvg

Das rote Auto beschleunigt, der Motor dröhnt laut auf, dann zieht der Fahrer die Handbremse. In weitem Bogen schlittert das Fahrzeug durch die Kurve, unter den Reifen spritzt der neu gefallene Schnee empor. Der Drifter zieht eine weitere Runde auf dem Parkplatz, lässt das Heck seines Mobils ausbrechen. Wenige Meter daneben schlittelt ein Mädchen den Hang hinunter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.