Zum Hauptinhalt springen

Rekordsieger Karl Molitor ist nun auch ein «Alpenoriginal»

WengenStephanie Hofer-Gertsch stellt im Hotel Victoria-Lauberhorn über zwei

«Die Ausstellung ist sensationell und die Idee dazu grandios», lobte eine Besucherin an der Vernissage «Alpenoriginale» in der Galerie Pasta&More. More als üblich zieht sich die Schau von Stephanie Hofer-Gertsch vom Restaurant ins Hotel Victoria-Lauberhorn hinein. «Sie könnten einem fast Angst machen», meinte ein Gast zu zwei dominierenden Kuhporträts in der Réception – den Schottischen Hochlandrindern Emily und Emma im Schnee. Auf der andern Seite beherrschen Kuh Olivia (von hinten) und Mike Shiva den Restauranteingang. Und schon steht der Betrachter inmitten farbenfroher Kühe und bekannter Köpfe, die die vielen Fotos von Lauberhornsiegern vorübergehend in den Schatten stellen. Die Porträts von Hofer-Gertsch zeichnen sich durch ihren lebendigen Ausdruck aus. «Selber sieht man sich immer etwas anders – aber mein Bild ist sehr gut», lobte der bald 92-jährige Skistar Karl Molitor («Moli») bei der Enthüllung seines Porträts. Zwar war Lauberhorn-OK-Präsident Viktor Gertsch am Samstag in Adelboden – und dennoch in Wengen präsent: Die Künstlerin aus Amsoldingen hat dessen Charme, Charisma und Schalk treffend auf Leinwand gemalt. Zurück zu den Wurzeln Wie stark Stephanie Hofer-Gertsch mit ihrer Heimat verwurzelt ist, zeigt sich in allen ihren porträtierten «Alpenoriginalen»: Kühen, Steinböcken und Menschen – wie Komponist Hanery Amman, TV-Koch René Schudel und Moi (ihr Selbstporträt). Die Künstlerin hat sogar Unterländer zu «Alpenoriginalen» erkoren – weil Sängerin Christine Lauterburg, Kabarettist Franz Hohler und Hellseher Mike Shiva etwa im Berner Oberland auftauchen. Die Malerin hat weitere Wengener Dorfbewohner im Visier – zum Beispiel die unverwüstliche 91-jährige Anni Bischoff. In der Regel arbeitet sie mit dem Oberländer Fotografen Markus Zimmermann zusammen – er knipst die Originale, sie malt sie in Acryl. «Zurück zu den Wurzeln», sagt die vielseitig kreativ tätige Künstlerin zu ihren Serien «Alptraum» und «Alpenoriginale». Auf eine ganze Anzahl gemalter Kühe folge nun eine thematische Fortsetzung: «Denn wir haben wirklich viele Originale im Oberland.» Ferdinand WaespeAlpenoriginale – Ausstellung von Stephanie Hofer-Gertsch in der Galerie Pasta&More in Wengen, die Ausstellung läuft bis Ostern.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch