Zum Hauptinhalt springen

Rendezvous der Schweizer Tanzszene

«Gipfeltreffen»Erstmals finden die Zeitgenössischen Schweizer Tanztage in Bern statt. Von heute Donnerstag bis Sonntag sind die aktuellen Produktionen von vierzehn Compagnien zu sehen.

Für die achte Ausgabe der Schweizer Tanztage, organisiert von der Dampfzentrale und dem Tanznetzwerk Schweiz (Reso), haben sich fünf Berner Institutionen zusammengeschlossen: Die vierzehn Produktionen, ausgewählt von einer fünfköpfigen Jury, gehen in der Dampfzentrale, im Stadttheater, im Schlachthaus-Theater, im Tojo-Theater und in der Hochschule der Künste (HKB) über die Bühne. Das dichte Programm wartet mit einer Reihe von hochkarätigen Namen auf: Anna Huber, Trägerin des Schweizer Tanz- und Choreografiepreises 2010, zeigt «Aufräumarbeiten im Wasserfall» , ihre erste Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Yves Netzhammer (Do, 19.30 Uhr/Fr, 18 Uhr). Ebenfalls brandneu ist «Spider Galaxies» von Gilles Jobin (Do, 16 Uhr/Fr, 20 Uhr). Der Lausanner Choreograf verzichtet darin auf jede erzählerische Struktur und konzentriert sich ganz auf die Bewegung als solche, wobei er den Tänzern – bis zur Erschöpfung – alles abfordert. Letzteres tut auch Guilherme Botelho im Stück «Sideway Rain», basierend auf der hypnotisierenden Choreografie «?», die der Genfer 2009 für das Stadttheater schuf (Fr, 22 Uhr/Sa, 16 Uhr). «Gibt es Tanz, der sich selber erklärt?», fragt die Zürcher Performance-Künstlerin und Choreografin Alexandra Bachzetsis – und zeigt mit «Bluff» ein Tanzsolo, das aus unterschiedlichen Sequenzen und Bewegungen besteht, die durch drei Performer zusammengetragen wurde (So, 15 Uhr). Noch delikater muten die Fragen an, die Chris Leuenberger in den Blick nimmt: «Was bedeutet es für mich heute, ein Mann zu sein?», «Wie muss ich tanzen, damit mein Vater stolz auf mich ist?», fragt der Berner in seinem Solo «Masculinity» (Sa, 18 Uhr, So, 11 Uhr). mei;Schweizer Tanztage: 3. bis 6.März. Programm und Tickets: www.swissdancedays.ch.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch