Zum Hauptinhalt springen

Roland Zwahlen und Susi Meinen siegten souverän

Die Doppelverfolgung gewannen Exbiathlet Roland Zwahlen und die Boltiger BOSV-Kader-Nachwuchsläuferin Susi Meinen.

Das Team der Kandersteger Cross-Country-Events, stets bestrebt, den Teilnehmern attraktive Wettkampfformen anzubieten, wagte sich erstmals an eine Doppelverfolgung. Auch der mehrfache Schweizer Waffen- und Berglaufmeister Martin von Känel führte seine Söhne Matthias und Pascal dem Langlauf zu. Und da «Äpfel bekanntlich nicht weit vom Stamm» zu fallen pflegen, wurde der erst 9-jährige Matthias in der Kategorie U12 guter Dritter. Pascal war noch zu jung, um mitzumachen. Vater Martin lief bei den Masters und wurde Siebter. Auch der Zweisimmner Beat Bieri, der Dritter wurde, konnte sich über Siege seiner Töchter Manuela und Katja freuen. Vereinskollege Simon Hammer stellte als U16-Sieger mit grossem Vorsprung die JO-Tagesbestzeit auf. Zwahlen siegte klar Das mit Spannung erwartete Hauptrennen wurde von Exbiathlet Roland Zwahlen souverän gewonnen. «Mit der klassischen Technik bekundete ich als skatinggewohnter Biathlet zunächst Mühe. Es gelang mir aber, mich noch vor dem Wechsel auf die Skatingski abzusetzen», verriet der 32-jährige Uttiger. Im Kampf um die Ehrenplätze setzte sich im Duell der Oberländer Nachwuchstalente der Adelbodner Patrick Inniger gegen den Simmentaler David Gafner durch. Susi Meinen vom Skiclub Boltigen bezwang die ehemalige 15- km-Schweizer-Meisterin Brigitte Witschi eher überraschend. «Ich büsste die Führung nach der klassischen Runde durch einen schlechten Wechsel ein», bedauerte Witschi. «Das war ein sehr schöner Wettkampf», freute sich Siegerin Susi Meinen. Die 17-jährige BOSV-Kader-Nachwuchsläuferin hat bei regionalen Meisterschaften schon Silber und Bronze gewonnen. Dritte wurde Irene Dietrich. Mit einem in der freien Technik zu laufenden Massenstartrennen finden die Kandersteger Cross-Country-Events am 17.Februar ihren Abschluss. Peter RussenbergerRanglistenauszug: Männer (10 km): 1. Roland Zwahlen (Uttigen) 27:32,2. 2. Patrick Inniger (Adelboden) 28:44. 3. David Gafner (Oberwil) 20:09,6. 4. Ruedi Ogi (Kandersteg) 29:30,3. 5. Michael Beer (Meiringen) 29:32,1. – Masters (10 km): 1. Lori Brunner (Unterseen) 28:22,1. 2. André Jungen (Adelboden) 29:42,0. 3. Beat Bieri (Zweisimmen) 29:49,9. 4. Hansruedi Habegger (Bärau) 30:25,7. 5. Hansjürg Berger (Thun) 30:39,1. – Knaben U16 (3 km): 1. Simon Hammer (Zweisimmen) 9:36,9. 2. Sebastian Graf (Lenk) 10:06,4. 3. Micha Gafner (Oberwil) 10:09,8. 4. Simon Beetschen (Lenk) 10:24,3. 5. Marco Tritten (Lenk) 11:18,1. – U12 (3 km): 1. Stefan Christeler (Lenk) 13;13,3. 2. Nicolas Müller (Thun) 14:39,9. 3. Matthias von Känel (Scharnachtal) 14:52,2. 4. Severin Müller (Thun) 15:04,2. 5. Sandro Blatti (Oberwil) 15:04,9. Frauen (5 km): 1. Susi Meinen (Boltigen) 16:10,2. 2. Brigitte Witschi (Steffisburg) 16:15,7. 3. Irene Dietrich (Niederwangen) 18:07,7. 4. Brigitte Stoller-Dänzer (Kandergrund) 18:57,0. 5. Brigitte Gyger (Fahrni) 21:41,5. – Mädchen U16 (3 km): 1. Manuela Bieri (Zweisimmen) 11:53,3. 2. Cindy Schmid (Lenk.) 11:54,5. 3. Laura Willen (Frutigen) 12:00,01. 4. Jasmin Gafner (Erlenbach) 13:56,6. 5. Nadja Gafner (Erlenbach) 14:23,3. – U12 (3 km): 1. Katja Bieri (Zweisimmen) 13:26,3. 2. Carina Tschumi (Thierachern) 14:23,8. 3. Muriel Graf (Steffisburg) 14:45,9. 4. Melanie Eschler (Boltigen) 15:17,7. 5. Rahel Niedhart (Kandersteg) 17:14,4. – Weitere Resultate unter: www.cce-kandersteg.ch. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch