Rückkehrer Bernhard Kämpf mit Heimsieg

Der zweifache Brünig-Sieger Bernhard Kämpf holte sich bei seinem Heimfest den Sieg.

Zurück von einer Verletzung und sogleich Sieger: Bernhard Kämpf am Hallenschwinget Thun. Foto: PD

Zurück von einer Verletzung und sogleich Sieger: Bernhard Kämpf am Hallenschwinget Thun. Foto: PD

Mit einer eindrücklichen Leistung meldete sich der zweifache «Eidgenosse» Bernhard Kämpf nach einer einjährigen verletzungsbedingten Pause am Hallenschwinget in Thun zurück. Vor gut 1300 Zuschauern bewies der kräftige Sennenschwinger, dass er nichts von seiner Durchschlagskraft verloren hat.

Einzig im fünften Gang gegen den stark schwingenden Bernjurassier Lukas Renfer fand Kämpf kein Siegesrezept. Dies, nachdem er zuvor mit dem «Eidgenossen» Patrick Schenk und dem Routinier Hanspeter Luginbühl zwei zähe Gegner bezwungen hatte. Im Schlussgang benötigte der Sigriswiler knapp fünf Minuten, bis er seinen Gegner Fabian Staudenmann mit einem Kurz-Fussstich bezwungen hatte.

«Dieser Sieg freut mich ungemein und ist für mein Selbstvertrauen sehr wichtig. Obwohl ich sehr gut trainieren konnte, bestehen nach einer so langen Pause immer gewisse Zweifel über den Formstand», so Kämpf. Nun habe er die Gewissheit, dass er immer noch an der Spitze mitschwingen könne. «Ich hoffe, dass ich an den nächsten Festen an meine gezeigte Leistung anknüpfen kann.

Mitfavoriten im Spitzenfeld

Mit Ruedi Roschi konnte ein weiterer Oberländer Spitzenschwinger die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen. Nach einer Niederlage im ersten Gang gegen Lukas Renfer realisierte Roschi fünf Siege.

Der entscheidende Sieg auf dem Weg zu seinem Spitzenresultat erreichte Roschi im fünften Gang mit dem Sieg gegen Niklaus Zenger. Mit Jonas Lengacher gab ein weiterer Oberländer ein gelungenes Comeback.

Der mächtige Aeschiner Turnerschwinger startete mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen nach zweijähriger Abwesenheit eine zweite Karriere. Wie Lengacher wusste ebenfalls Curdin Orlik zu überzeugen. Nebst vier Siegen musste Orlik mit Martin Rolli und Christian Gerber die Punkte teilen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt