Zum Hauptinhalt springen

Rückraumschütze für den BSV Bern Muri

HandballDer Slowake

Der BSV Bern Muri hat gestern seinen vierten Zuzug für die kommende Saison bekannt gegeben. Nach den Schweizer Nationalspielern Thomas Hofstetter und Thomas Heer und dem serbischen Nationaltorhüter Dragan Marjanac wird auch Ladislav Tarhai neu für die Berner spielen. Der Slowake, der ebenfalls Mitglied der Nationalmannschaft seines Landes ist, unterschrieb bei den Bernern einen bis im Sommer 2013 gültigen Zweijahresvertrag. Tarhai spielt im Moment noch für Pfadi Winterthur, wo er in den letzten fünf Saisons in 127 NLA-Partien 456 Tore erzielte. Mit 197 cm Körpergrösse und 102 kg Körpergewicht gilt er als sprungkräftiger Rückraumschütze, der beim BSV Bern Muri im linken Aufbau agieren soll. Leiser tritt zurück Tarhai ist neben Marjanac und Goran Cvetkovic der dritte Ausländer im Kader der Berner. Der Slowake wird nicht Vollprofi sein. Der BSV Bern Muri will für ihn eine 40-Prozent-Stelle im kaufmännischen Bereich suchen. Tarhai ersetzt im linken Rückraum Stephan Leiser. Der 30-Jährige, der fast während seiner gesamten Aktivzeit für den BSV gespielt hat, wird im Sommer Vater und beendet seine Karriere. Ebenfalls geklärt ist die Zukunft von Pascal Bächtold, der den Verein Ende Saison verlassen wird. Gemäss dem «St.Galler Tagblatt» tritt auch der Ostschweizer, der nur ein Jahr in Bern unter Vertrag stand, zurück.rpb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch