Zum Hauptinhalt springen

Rutsch nach rechts

WahlenHätten die Schweizerinnen und Schweizer im Januar gewählt, dann hätte die SVP einen Wähleranteil von 29,8 Prozent erreicht. Dies ist ein Plus von 0,9 Prozent gegenüber den letzten Wahlen im Jahr 2007. Unter den grossen Verlierern ortet das zweite Wahlbarometer der SRG SSR die SP und die CVP. Die SP als aktuell zweitstärkste Partei in National- und Ständerat büsst gemäss der Erhebung 1,5 auf 18 Prozent ein; die CVP verzeichnet einen Rückgang von 1,6 auf noch 12,9 Prozent. Auch die Grünen schrumpfen um 0,8 auf 8,8 Prozent. Halten konnten sich die fusionierten FDP und Liberalen bei ihren 17,7 Prozent aus dem Wahljahr 2007. Die Grünliberalen (GLP) und die BDP sieht die Umfrage dagegen auf Gewinnkurs. Die Befragung wurde in der Zeit vom 10. bis am 22.Januar durchgeführt.sdaSeite 20>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch