Zum Hauptinhalt springen

Sanierung wird nun nötig

LauenenDie Gemeinderechnung von Lauenen schliesst besser ab als budgetiert. Der Verpflichtungskredit

Die Gemeinderechnung Lauenen schliesst rund 190000 Franken besser ab als budgetiert. Bei einem Aufwand von Fr. 3395603.18 und einem Ertrag von Fr. 4110521.93 wird ein Bruttoertragsüberschuss von Fr. 714918.75 ausgewiesen. Nach Vornahme der Abschreibungen im Betrag von Fr. 278116.45 für harmonisierte und mit Fr. 316638.85 für übrige Abschreibungen ergibt sich ein Ertragsüberschuss von Fr. 120165.45. Das Eigenkapital beträgt neu Fr. 1095033.06. Mehreinnahmen verbucht Gegenüber dem Voranschlag konnten hauptsächlich bei den Einkommens- und Vermögenssteuern, bei den Gewinn- und Kapitalsteuern sowie bei den Grundstück-Gewinnsteuern Mehreinnahmen verbucht werden. Der Ertragsrückgang gegenüber der Vorjahresrechnung ist auf die ausserordentlich hohen Einkommens- und Vermögenssteuern aus Vorjahren, die im Jahr 2009 verbucht werden konnten, zurückzuführen. Die Nettoinvestitionen sind mit rund 750000 Franken um rund 590000 Franken tiefer ausgefallen als budgetiert. Ohne Diskussion wurde die Gemeinderechnung 2010 von den Stimmbürgern genehmigt. Genehmigt wurden zudem die Nachkredite für zusätzliche Abschreibungen, Abschreibungen auf Liegenschaften des Finanzvermögens und die Erhöhung des Einlagesatzes in den Werterhalt der Spezialfinanzierungen Abwasserentsorgung und Wasserversorgung von total 415000 Franken. Nach 20 Jahren nötig Aufgrund der seit den letzten Sanierungen verstrichenen Zeit von knapp zwanzig Jahren weisen die Belagsflächen verschiedene Abnützungserscheinungen wie Fahrspuren, Setzungen, Risse und Abplatzungen auf. Auch zwischenzeitlich ausgeführte Leitungseinbauten haben den Belagszustand verschlechtert. Eine durchgehende Sanierung drängt sich somit auf. Zwecks Verbesserung der Sicherheit für die Fussgänger wird die Markierung eines Fussgängerbereiches von einem Meter Breite (Längsmarkierung mit schrägen Querbalken) am bergseitigen Strassenstand angebracht werden. Gleichzeitig erfolgt eine Belagserneuerung auf dem Geltenhornplatz, welcher auch als Viehschauplatz dient. Entgegen dem zuerst geplanten neuen Hülsensystem der Pfosten für die Anbindevorrichtungen werden die bisherigen Hülsen verwendet werden. Markierungen für Personenwagen-Parkplätze sowie für den Wendeplatz des Postautos werden neu angebracht. Arbeiten starten im Juni Der Verpflichtungskredit von 365000 Franken war unbestritten und wurde ebenfalls diskussionslos genehmigt. Die Arbeiten werden im Juni aufgenommen, und die Fertigstellung ist bis spätestens Ende Juli geplant. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch