Zum Hauptinhalt springen

Sanierungsetappen

1990 hat das Lysser Stimmvolk entschieden, dass das Gebäude in Etappen saniert werden soll. Erste Etappe: 1991 wurde das Dach saniert und eine Stehplatztribüne erstellt. Zweite Etappe: 1999 wurden die Bodenplatten der Eishalle und freie Fassaden erneuert sowie der Eingangsbereich neu gestaltet. Dritte Etappe: Sie wurde im November 2010 vom Stimmvolk abgelehnt. Vorgesehen waren die Sanierung der Nordfassade, ein Erweiterungsbau für die Curlinghalle, die Sanierung der Toiletten, Garderoben und des Aufenthaltsraums sowie der Kauf eines neuen Kondensators. Kosten: 2,8 Millionen Franken. Vierte Etappe: Die gesamte Anlage soll energetisch saniert werden.grü>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch