Zum Hauptinhalt springen

SBB schützt vor Tauben

In der Stadt Thun hat es immer noch zu viele Tauben: Die SBB schützt nun das Bahnhofgebäude mit speziellen Einrichtungen.

Spanndrähte und Spikes vertreiben künftig die Stadttauben vom Thuner Bahnhofgebäude. 6000 Franken zahlen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) für die Schutzvorrichtungen. Die vielen Tauben sind seit mehreren Jahren ein Problem in der Stadt. Verschiedene Massnahmen wurden schon vor zweieinhalb Jahren ergriffen, rund 300 Tiere wurden entfernt, trotzdem hat der Bestand nicht abgenommen. Der Appell der Stadt und der SBB geht an die Taubenfütterer, die zu einem grossen Teil an der rasanten Vermehrung der Tiere Schuld tragen. Die Fütterung sei falsch verstandene Tierliebe. cwwSeite 26 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch