Schwenden entscheidet Europameisterschaft

Diemtigtal

Am 22./23. August wird auf der Grimmialp der Finallauf der Moto-Trial Europameisterschaft durchgeführt. Das Alpental wird zum Treffpunkt der internationalen Töffakrobaten.

Trial im Diemtigtal: Lokalmatador Christian Teuscher auf anspruchsvollem Parcours.

Trial im Diemtigtal: Lokalmatador Christian Teuscher auf anspruchsvollem Parcours.

(Bild: zvg)

Der 1978 gegründete Trial-Club Schwenden hat schon in den 80er- und 90er-Jahren Welt- und Europameisterschaftsläufe erfolgreich durchgeführt. Am kommenden Wochenende vom 22./23.?August kommt es nun zuhinterst im Diemtigtal – im Raum Senggiweid bis Grimmi – nach jährlich organisierten Schweizer-Meisterschaft-Läufen erneut zu solch einem internationalen Highlight.

Die Trial-Europameisterschaft wird jährlich an verschiedenen Stationen in Europa ausgetragen. Neben dem bevorstehenden EM-Lauf zuhinterst im Diemtigtal gehören die Stationen Pietramurata und Luserna San Giovanni (I) sowie Bilstain (B) zum EM-Kalender 2015. Die EM-Austragung auf der Grimmialp ist der letzte Wettkampf in diesem Jahr. Hier wird somit die Europameisterschaft entschieden und der Medaillensatz vergeben.

Beliebtes Alpen-Trial

Die 12 bis 15 Sektionen erstrecken sich über ein Gebiet von rund 10 Kilometer Berglandschaft mit Start und Ziel auf 1200 Meter über Meer und dem höchsten Punkt auf über 1800 Meter. «Das herrliche Alpenpanorama, die anspruchsvollen Sektionen und die kräftezehrenden Zwischenstrecken machen das Trial-Grimmialp bei Wettkämpfern und Zuschauern sehr beliebt», erklärt Mediensprecher Bruno Reber.

«Erwartet werden 150 Fahrer aus 19 Nationen. Am Samstag stehen für die Kategorien Youth Championship, Women’s Championship, Youth International und Women’s International zwölf Wertungssektionen bereit. Die Kategorien Euro Championship, Junior Cup und Ü-40-Cup bewältigen am Sonntag 15 Sektionen.»

Es geht um Geschicklichkeit

Beim Trial-Sport geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern um Geschicklichkeit, Balance und Mut. Bei der Fahrt auf dem Trialtöff über Stock und Stein geht es darum, mit den Füssen nicht den Boden zu berühren, denn für Bodenberührungen gibt es Fehlerpunkte.

Wer am Schluss am wenigsten Fehlerpunkte auf seinem Konto hat, ist Sieger. Besucher können dem Tun an der Wettkampfstrecke beiwohnen. Neben dem Sport wird am Samstagabend mit Festwirtschaft, Bar und Tanz auch der Geselligkeit Rechnung getragen.

Shuttlebus für Zuschauer

Am Wettkampfwochenende sind die öffentlichen Parkplätze im Wettkampfgelände Schwenden-Grimmialp belegt und für den Tagesgast nicht verfügbar. Die Zufahrt zu den Wohnungen oder Hotel-Restaurants ist aber jederzeit gewährleistet. Für die Besucher der Trial-Veranstaltung, des Grimmimutzweges oder der Grimmialpbahnen ist ein Shuttlebus ab Riedli-Wiriehorn und Anger-Zwischenflüh organisiert.

Programm: Samstag, 22.August: Start EM-Lauf ab 9 Uhr, am Abend grosses Trial-Fest mit Festwirtschaft, Bar und Tanz. Sonntag, 23.August: Start EM-Lauf ab 8.30 Uhr. Siegerehrung um 16.45 Uhr. Eintritt: Kinder von 12 bis 16 Jahren 6 Franken, Erwachsene 12 Franken. www.trialclubschwenden.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt