Zum Hauptinhalt springen

200'000 zusätzliche Autos bereiten Lengnau Sorge

Die Planungen für den Bau einer Fabrik des Biopharmakonzerns CSL Behring in Lengnau stossen auf wenig Widerstand. Kritik gibt es aber am möglichen Verkehrsaufkommen.

Die Industriezone Moos in Lengnau: Hier will CSL Behring einen neuen Produktionsstandort bauen.
Die Industriezone Moos in Lengnau: Hier will CSL Behring einen neuen Produktionsstandort bauen.
Grafik: db

Die Ansiedlung von CSL Behring in Lengnau ist von nationaler Bedeutung: Es ist das grösste industrielle Ansiedlungsprojekt im Kanton Bern überhaupt und eines der grössten der letzten Jahre in der Schweiz. Kein Wunder, hoffen nicht nur die Manager des australischen Biopharmakonzerns auf einen reibungslosen Ablauf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.