Zum Hauptinhalt springen

Biel schafft Stelle für alte Menschen

Durch einen Alters-Delegierten will die Stadt Biel alte Menschen über Angebote informieren und sicherstellen, dass sich diese am öffentlichen Leben beteiligen. Die Stelle wird durch Einsparungen finanziert.

Alte Menschen sollen sich rege am öffentlichen Leben beteiligen und über alle Angebote informiert sein. Hierfür schafft die Stadt Biel die Stelle eines Alters-Delegierten.
Alte Menschen sollen sich rege am öffentlichen Leben beteiligen und über alle Angebote informiert sein. Hierfür schafft die Stadt Biel die Stelle eines Alters-Delegierten.
Fotolia

Die Stadt Biel will sicherstellen, dass alte Menschen gut über alle Angebote informiert sind und sich rege am öffentlichen Leben beteiligen. Zu diesem Zweck stellt die Stadt einen Alters-Delegierten an, wie sie am Freitag mitteilte.

Die Stelle ist vorläufig auf zwei Jahre befristet. Finanziert wird sie mit Geld, das die Stadt anderswo einspart. Bislang erhielten rund 600 Bezüger von Ergänzungsleistungen verbilligte Bus-Abos. Der Stadtrat hat letzten Herbst die Streichung dieses Angebots beschlossen.

Der Gemeinderat sieht nun vor, «die frei werdenden Mittel weiterhin für die ältere Bevölkerung einzusetzen», indem er die Stelle eines Altersdelegierten schafft.

SDA/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch