Zum Hauptinhalt springen

Biel unterstützt Projekt Regiotram

Der Bieler Gemeinderat hat seine Stellung zum Regiotram Seeland bekannt gegeben: Er unterstützt das Projekt.

Die Stadt Biel unterstützt das Projekt Regiotram Seeland. Dies hat sie nach Abschluss der Vorstudie bekannt gegeben. Seine Unterstützung begründet der Gemeinderat damit, dass es sich um ein Projekt für die gesamte Agglomeration handle. Bei vereinzelten Teilstücken verlangt er, dass Alternativen zu den in der Vorstudie berücksichtigten Varianten geprüft werden.

Das geplante Regiotram gehört zur Agglomerationsstrategie, die in den letzten sechs Jahren im Rahmen von Mitwirkungsverfahren im Zusammenhang mit dem Agglomerationsprojekt «Siedlung und Verkehr» entwickelt wurde. Kernpunkt des Projekts stellt die Schaffung einer neuen zentralen Achse für den öffentlichen Verkehr in Form einer Tramlinie dar. Sie zielt darauf ab, das südliche Bielerseeufer an den Arbeits- und Dienstleistungsschwerpunkt Bözingenfeld anzuschliessen und gleichzeitig an den zentralen Orten der Stadt vorbeizuführen. Diese Strategie wird im Richtplan «Siedlung und Verkehr» der Agglomeration Biel festgelegt, der im Juni 2010 in Kraft treten wird.

BZ/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch