Zum Hauptinhalt springen

Bis zu 400 SMS pro Woche

Ob via SMS oder Facebook: Die Aarberger Jugend kommuniziert rege miteinander. Ganz im Gegenteil zu den Eltern – wie eine Umfrage zeigt.

Eine Umfrage bestätigt, dass Jugendliche gut vernetzt sind.
Eine Umfrage bestätigt, dass Jugendliche gut vernetzt sind.
Colourbox

Jugendliche sind sehr stark vernetzt. Dies zeigt eine Umfrage bei 60 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (7. bis 9. Klasse) in Aarberg. Fast alle haben ein Handy. Gerade beim SMS-Schreiben zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede: Während zwei Drittel sich mit bis zu 50 SMS pro Woche zufrieden gibt, schreibt rund ein Drittel zum Teil weit über 50 SMS (siehe Grafik). Ein paar Einzelfälle schaffen es sogar auf 400 und mehr Kurzmitteilungen pro Woche. Dies ist ein ausserordentlich hoher Wert, muss aber relativiert werden. Denn häufig nutzen die Jugendlichen Gratis-SMS-Dienste wie zum Beispiel «WhatsApp», bei denen man eher wie in einem Chat schreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.