Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Hass machte ihn rasend

Passanten kümmerten sich damals um die Frau, die vom Beschuldigten niedergestochen worden war.
Der Täter muss sich für versuchten Mord, eventuell versuchte vorsätzliche Tötung und einen strafbaren Schwangerschaftsabbruch ohne Einwilligung der schwangeren Frau verantworten.
Die Frau und der Mann lebten zum Tatzeitpunkt getrennt.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin