Zum Hauptinhalt springen

Ein Abend bei den Jenischen

Nach turbulenten Tagen in Bern wird den Jenischen in Nidau eine Verschnaufpause gewährt. Eigentlich sei ihr gegenwärtiger Alltag so wie immer, erzählt das Ehepaar Gerzner: «Sobald wir irgendwo anhalten, kommt die Polizei.»

Rund 280 Jenische nutzen die Verschnaufpause, die ihnen die Behörden in Nidau gewährt haben.
Rund 280 Jenische nutzen die Verschnaufpause, die ihnen die Behörden in Nidau gewährt haben.
Susanne Keller
Der Alltag sei immer gleich: «Sobald wir irgendwo anhalten, kommt die Polizei.»
Der Alltag sei immer gleich: «Sobald wir irgendwo anhalten, kommt die Polizei.»
Susanne Keller
Claude Gerzner.
Claude Gerzner.
Susanne Keller
1 / 7

Gerzners essen draussen an diesem Dienstagabend. Auf dem Campingherd köcheln Kartoffeln vor sich hin. «Wir brauchen mehr Freiheit als Ansässige», sagt Jolanda Gerzner. «Da muss es noch viel kühler sein, damit wir drinnen essen.» Längere Zeit in einer Wohnung zu leben, wäre für sie nicht auszuhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.