Zum Hauptinhalt springen

Frau bei Raubüberfall verletzt

In Brügg ist am Samstagmorgen eine junge Frau von einem Unbekannten beraubt worden. Dabei erlitt sie Schnittverletzungen. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Die junge Frau war am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr mit dem Bus der Linie 7 von Biel nach Brügg unterwegs. Als sie in Brügg den Bus bei der Station «Möschler» verliess, bemerkte sie wie ein Unbekannter ihr folgte. Wenige Meter weiter wurde die Frau von hinten überfallen. Bei einem anschliessenden Handgemenge fügte der Täter der Jugendlichen mit einem noch unbekannten Gegenstand eine Schnittverletzung im Halsbereich zu, wie die Kantonspolizei am Montagmorgen mitteilte.

Anschliessend flüchtete er mit der entwendeten Handtasche in Richtung Bahnhof Brügg. Ersten Abklärungen zufolge war der Täter beim Bahnhof Biel in den Bus gestiegen. Beim Täter soll es sich um einem zwischen 20 und 30 Jahre alten Mann handeln. Die Kantonspolizei ist er zirka 175 cm gross und südländischer Herkunft. Er sprach Französisch und trug zum Zeitpunkt der Tat eine schwarze Jacke mit Kapuze. Die Kantonspolizei Bern bittet Zeugen sich unter der Nummer 032 344'51'11 zu melden.

pd/toc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch