Geisterfahrerin verursacht Unfall – eine Verletzte

Biel

Am Sonntagabend ist eine Frau bei einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen auf der Autobahn A 16 bei Biel verletzt worden. Der Strassenabschnitt musste für die Unfallarbeiten komplett gesperrt werden.

Die Lenkerin des grünen Autos fuhr in die falsche Richtung, weshalb es zur Kollision kam.

Die Lenkerin des grünen Autos fuhr in die falsche Richtung, weshalb es zur Kollision kam.

(Bild: PD/Kantonspolizei Bern)

Am Sonntagabend war um 17.10 Uhr ein Auto auf der A16 von Frinvillier her in Richtung Biel unterwegs, ehe die Lenkerin den Taubenlochkreisel verliess und dabei in falscher Richtung auf den von Bözingen herführenden Fahrstreifen geriet. Nach etwas mehr als hundert Metern kollidierte das Auto seitlich mit einem in Richtung Frinvillier fahrenden Auto, wie die Kantonspolizei Bern am Montagnachmittag berichtete.

Die Beifahrerin des in Richtung Frinvillier fahrenden Autos wurde verletzt. Sie wurde mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Lenkerin und der Lenker der beiden Fahrzeuge wurden nicht verletzt.

Für die Unfallarbeiten musste der betroffene Autobahnabschnitt in beiden Richtungen für knapp anderthalb Stunde gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum genauen Unfallhergang sowie den Umständen aufgenommen.

chh/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt