Zum Hauptinhalt springen

Hunde kommen bei Wohnhausbrand ums Leben

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Lyss sind am Freitag zwei Hunde verendet. Personen kamen nicht zu Schaden.

In einem Einfamilienhaus am Eigenacker in Lyss brannte es am Freitagmittag.<br><i>(Video: Arthur Sieber)</i>

In Lyss kam es am Freitagmittag zu einem Brand in einem Einfamilienhaus am Eigenacker. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage mitteilt, ging die Meldung zum Brand um 11.25 Uhr ein. Die Feuerwehren aus Lyss und Biel konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen.

Zum Brandzeitpunkt haben sich keine Personen im Haus aufgehalten. Zwei Hunde, die sich im Haus befunden haben, konnten von den Einsatzkräften ins Freie gebracht werden. Die Tiere verstarben jedoch trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmassnahmen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch