Zum Hauptinhalt springen

Ihre Welt zerbrach mit der Familie

Sie wurde ins Kinderheim gesteckt: Charlotte Wäfler wuchs ohne Eltern auf. Als sie selber Mutter wurde, wollte die Bernerin alles besser machen. Doch ihr Tatendrang wurde zur Sucht.

Charlotte Wäfler ist im Kinderheim aufgewachsen. Die Folgen spürt sie bis heute.
Charlotte Wäfler ist im Kinderheim aufgewachsen. Die Folgen spürt sie bis heute.
Stephan Bösch/Ex-Press

Charlotte Wäfler kann nicht mehr. Jahrelang hat sie gekämpft für ein schönes Leben, hat gerackert, geholfen und sich ihre Welt geschaffen. Mit einem Mann, den sie liebt. Mit zwei Kindern, für die sie sorgt. Und nun, von einem Tag auf den andern, ist ihre Welt zerborsten wie eine Vase, die auf dem Boden aufschlägt. Der kalte Gegenwind ihrer Kindheit bläst ihr wieder ins Gesicht. Jetzt sieht Charlotte Wäfler nur noch einen Ausweg: Sie geht zum Schrank. Sie nimmt die Medikamente heraus. Sie schluckt eine Pille. Noch eine. Noch eine. Und noch eine.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.