Zum Hauptinhalt springen

Kein Asyl in Aarberg

Auch die Gemeinde Aarberg wehrt sich gegen die Pläne des Kantons: Sie lehnt die Aufnahme von Asylsuchenden ab.

Der Aarberger Gemeinderat entschied sichgegen die Aufnahme von Asylsuchenden.(Symbolbild)
Der Aarberger Gemeinderat entschied sichgegen die Aufnahme von Asylsuchenden.(Symbolbild)
Keystone

Das Nein hatte sich abgezeichnet: Die Zivilschutzanlage (ZSA) sei in einem schlechten Zustand und daher nicht als Notunterkunft für Asylsuchende geeignet, sagte der Aarberger Gemeindepräsident Fritz Affolter (SVP) letzte Woche. Aarberg war eine der fünf Gemeinden, die der Kanton diesbezüglich um Mithilfe bat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.