Zum Hauptinhalt springen

Kunstliebhaber kauft Kambly-Areal

Nun ist die Katze aus dem Sack: Die Saner AG aus Studen ist die Investorin, die auf dem Gelände der Kambly-Fabrik in Lyss bauen wird. 150 Wohnungen sollen an bester Lage entstehen.

Nun ist klar, wer das Kambly-Areal in Lyss kauft.
Nun ist klar, wer das Kambly-Areal in Lyss kauft.
Iris Andermatt

Nächsten Sommer zügelt die Kambly Lyss ins Stammwerk nach Trubschachen. Die Meldung vom März löste Wehmut aus – Lyss verliert dadurch nicht nur 71 Arbeitsplätze, sondern auch ein wichtiges Aushängeschild. Doch der Entscheid ist gefallen, die Kugel dreht sich weiter und mit ihr drehen die Gerüchte, wer wohl das Industriegelände in Lyss überbauen wird. Nun haben die Spekulationen ein Ende: Die Saner AG in Studen hat das Land gekauft und wird auf dem 21'000 Quadratmeter grossen Areal Wohnungen bauen. Dies berichtete die Wochenzeitung «Biel Bienne» in ihrer letzten Ausgabe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.