Mehr Patienten, weniger Verlust

Biel

Über 72'000 Personen wurden 2018 am Spitalzentrum Biel behandelt, 800 mehr als im Vorjahr. Auch die Jahresrechnung fiel besser aus, dennoch bleibt ein Minus von 9 Millionen Franken.

Von 2017 auf 2018 stieg die Patientenzahl am Spitalzentrum Biel um 1,1 Prozent.

Von 2017 auf 2018 stieg die Patientenzahl am Spitalzentrum Biel um 1,1 Prozent.

(Bild: Adrian Moser)

Das Spitalzentrum Biel (SZB) hat 2018 wieder mehr Patienten behandelt, nachdem im Jahr zuvor ihre Zahl um 3,1 Prozent zurückgegangen war. Im vergangenen Jahr resultierte eine Zunahme um 800 Personen oder plus 1,1 Prozent.

In einer Mitteilung spricht die Spitalleitung von einer erfolgreich angestossenen Trendwende und einem wichtigen Signal. Im ambulanten Bereich war die Patientenzunahme deutlich höher als im stationären Bereich. Insgesamt betreute das Bieler Spitalzentrum 72'476 Personen.

Den Verlust in der Jahresrechnung verringerte die SZB AG von 16,4 Millionen Franken im Jahr 2017 auf 9 Millionen Franken im vergangenen Jahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich von -1,8 Millionen Franken auf 1,3 Millionen Franken.

Reglement fehlerhaft interpretiert

Rund 1,2 Millionen Franken des Jahresverlusts sind auf die Tochtergesellschaft Ambulanz Region Biel (ARB) AG zurückzuführen, an der die SZB AG eine Mehrheitsbeteiligung hält. Dieser Verlust entstand wegen einer Fehlauslegung des Arbeitszeitreglements und einer daraus folgenden, einmaligen Rückstellung für Nachtzuschläge. Im Mai 2019 wurde die ARB AG operativ in die SZB AG integriert.

Im laufenden Jahr stieg die Nachfrage nach SZB-Leistungen deutlich an: Die stationären Fälle nahmen bis Ende Mai um 4,9 Prozent zu, die ambulanten Fälle um 9,5 Prozent. Die Kostenentwicklung liege proportional tiefer als die Leistungsentwicklung, schreibt das SZB.

mb/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt