Zum Hauptinhalt springen

Rollstuhlfahrerin von Bahn erfasst

Eine Rollstuhlfahrerin ist am Montag in Nidau aus noch ungeklärten Gründen unter einen Zug geraten. Sie konnte gemäss bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt geborgen werden.

Der Unfall geschah bei einem Bahnübergang in Nidau.
Der Unfall geschah bei einem Bahnübergang in Nidau.
Arthur Sieber
Die Frau wurde leicht verletzt.
Die Frau wurde leicht verletzt.
Arthur Sieber
Zur Bergung der Frau musste die Berufsfeuerwehr Biel aufgeboten werden.
Zur Bergung der Frau musste die Berufsfeuerwehr Biel aufgeboten werden.
Arthur Sieber
1 / 8

Die Zugskomposition der Aare Seeland mobil AG war kurz nach 13.30 Uhr von der Haltestelle Nidau Beunden in Richtung Nidau unterwegs, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Als der Lokomotivführer auf dem Bahnübergang mit Wechselblinklicht einen Hund auf den Geleisen sah, leitete er umgehend eine Schnellbremsung ein.

Aus noch zu klärenden Gründen kollidierte die Frau im Rollstuhl mit der rechten Seite des Zuges und geriet unter die Komposition. Sie wurde dabei eingeklemmt. Zur Bergung der Frau musste die Berufsfeuerwehr Biel aufgeboten werden. Diese hob den Zug an. Die Frau wurde in der Folge mit einer Ambulanz ins Spital gefahren. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde sie leicht verletzt.

Die betroffene Bahnlinie sowie die Hauptstrasse mussten laut Mitteilung vorübergehend gesperrt werden. Zur örtlichen Umleitung des Verkehrs stand die Feuerwehr Nidau im Einsatz. Die Aare Seeland mobil richtete einen Busersatzdienst ein.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch