Zum Hauptinhalt springen

Weiterer Schritt zur Fusion

Die Gemeinderäte von Aegerten und Brügg haben beschlossen, ihr Zusammenarbeitsprojekt fortzusetzen.

Nicht mehr bei den Fusionsplänen dabei ist die Gemeinde Schwadernau. Die Bevölkerung hat im Juni 2009 an der Gemeindeversammlung gegen eine Weiterführung des Projekts gestimmt. Dieser Entscheid fiel direkt nach den ersten Ergebnissen der Vorstudie.

Die Gemeinderäte von Brügg und Aegerten arbeiteten danach weiter an ihrem Projekt. In der vertieften Vorstudie wurde vor allem der Istzustand der Gemeinden und die ersten Chancen und Risiken einer Fusion diskutiert. Nun werden diese Vorabklärungen mit einer Machbarkeitsstudie vertieft. Diese soll bis Ende Jahr fertig werden. Danach wird die Bevölkerung Brüggs und Aegertens an der Urne entscheiden, ob sie eine Fusion will.

BZ/mob

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch