Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Storch mit Blaulicht kommt

Ein nicht ganz alltäglicher Einsatz für den Rettungsdienst Aarberg: Im Juni leistete das Ambulanzteam während der Fahrt Geburtshilfe. Nun haben die frischgebackenen Eltern den Geburtshelfern einen Besuch abgestattet.

Dieses Baby wurde im Krankenwagen geboren: Das Rettungsteam wurde zu Geburtshelfern.
Dieses Baby wurde im Krankenwagen geboren: Das Rettungsteam wurde zu Geburtshelfern.
zvg/Spital Netz Bern AG

In der Nacht vom 19. Juni 2012 wollte ein werdender Vater seine schwangere Frau zur Entbindung ins Spital fahren. Die Wehen wurden immer stärker, so dass die beiden kurzentschlossen einen Zwischenhalt im Spital Aarberg einlegten.

Auf der Notfallstation entschied man sich, die Schwangere ins Spitalzentrum Biel zu verlegen. Der Rettungswagen machte sich mit Martinshorn und Blaulicht auf den Weg. Unterwegs wurden die Wehen häufiger und stärker – und bald erblickte Enola, ein gesundes Mädchen, das Licht der Welt. Das Team des Rettungsdienstes leistete Geburtshilfe. Dies sei ein «spezieller Einsatz mit Seltenheitswert», schrieb das Spital Netz Bern am Freitag.

Die glücklichen Eltern und das gesunde Mädchen wurden dem diensthabenden Gynäkologenteam übergeben und erholten sich rasch von den Strapazen und dem turbulenten Start ins Leben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch