Zum Hauptinhalt springen

Sieg mit Problemen

Gegen den mit sechs ehemaligen Challenge-League-Akteuren bestückten Tabellenzweiten der Gruppe 1 der 1.Liga, Malley, tat sich der FC Biel als Oberklassiger lange Zeit schwer – qualifizierte sich aber schliesslich mit einem 3:0-Erfolg dennoch für die Achtelsfinals des Schweizer Cups. Zu verdanken ist dies in erster Linie Torhüter Laurent Walthert, welcher mit drei Prachtparaden sein Gehäuse rein hielt, und dem schnellen Chatton, welcher zwei Treffer buchte. Nach einer ersten Halbzeit mit wenig Höhepunkten und keinen Torchancen erzielte Doudin nach einem der zahlreichen Eckbälle mit einem Kopfball das 0:1. Der junge Loïc Chatton, 19 Jahre alt, erzielte in der Schlussphase die zwei weiteren Tore für die Seeländer, die auch Glück beanspruchten. In der nächsten Runde empfängt Biel nun den Super-League-Leader Luzern zum attraktiven Duell. ren >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch