Zum Hauptinhalt springen

Sparkurs für Denkmäler

denkmalpflegeDie

Das Einsparpotenzial in seinem Amt sei nach dem jüngsten Spardiktat des Regierungsrates ausgeschöpft, betont der bernische Denkmalpfleger Michael Gerber. Sein Amt musste Einsparungen von 2,5 Millionen Franken hinnehmen. Wenn noch weitere Mittel eingespart werden müssten, führe dies zu einem Abbau. Im Grossen Rat wurde von einem SVP-Mitglied die Frage gestellt, wie viel mit dem Verzicht auf die Denkmalpflege eingespart werden könnte. Nicht zufällig hat die Präsentation des 2.Tätigkeitsberichts der Denkmalpflege in der Villa Rufener in Langenthal stattgefunden. Die Ende des 19.Jahrhunderts entstandene Villa wäre in den 1970er-Jahren fast abgerissen worden. Das einst so prunkvolle Haus war verwahrlost. Seine Restaurierung verdankt das historische Gebäude der Denkmal-pflege.ue/swlSeite 5+13 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch