Zum Hauptinhalt springen

Spielen im «Sternen» mit Miss Bern

Alte und neue Brett-, Karten- oder Geschicklichkeitsspiele konnten Jung und Alt im Spielhotel Sternen in Brienz ausprobieren. Unter ihnen war auch Carmen Hediger, die amtierende Miss Bern, die sich als «Spielerin» outete.

«Meine Familie spielt viel und gerne, meistens Würfelspiele wie Yatzi oder Monopoly. Wir haben dabei viel Spass», meinte Carmen Hediger, Miss Bern 2009. Die junge Frau war am Mittwoch der Star des traditionellen Spieltages der Spielakademie im Hotel Sternen, Brienz. Die etwa 20 Personen hatten die Qual der Wahl: klassische Spiele wie Schach, Mühle, Domino oder Neuheiten wie die Kartenspiele «Dominion» (Strategie), «Das perfekte Alibi» (Kommunikation) oder «Dixit» (Fantasie und Kommunikation). Die neuen Spiele wurden vom Team der Spielakademie genau erklärt. Die Teilnahme war gratis. Spiele als Leidenschaft «Die Spielanlässe sind nicht kommerziell. Ich mache das mehr als Hobby», erklärte der Organisator und Jurist für Gesellschaftsrecht Daniel Holzreuter. Der leidenschaftliche Spielfan führte bereits Ende vergangenen Jahres drei Spielevents in Spiez durch (wir berichteten). Beim Stöbern im Internet fand Holzreuter das Spielhotel Sternen in Brienz und kontaktierte Besitzer Hans Fluri. «Zwei Spieler trafen sich – auf der gleichen Ebene. Das hat sofort funktioniert», sagte Holzreuter. Der Hotelier und Dozent für klinische Heilpädagogik Hans Fluri beschäftigt sich seit 35 Jahren mit Spielen aller Art. Er hat darüber mehrere Bücher geschrieben und sein Hotelkonzept ganz aufs Spielen ausgerichtet. «Spielen hält jung und gesund. Man lacht viel dabei und stärkt so das Immunsystem», erklärte Fluri. Beide Spielfans hätten viele Berührungspunkte und diskutierten zurzeit gemeinsame Projekte wie etwa Spielangebote für Körperbehinderte oder Pilateskurse mit spielerischen Elementen, berichtete Daniel Holzreuter. Bescheidener Andrang Der Andrang am Spielnachmittag in Brienz war schwächer als erwartet. Der Abend war hingegen besser besucht. «Es ist immer schwierig, die Leute aus dem Haus zu locken. Die Veranstaltungsreihe ist wohl noch nicht so bekannt», vermutete Holzreuter. Als Zugpferde für die Spielevents sollen auch weiterhin Missen wie Sabrina Knechtli, Vize-Miss-Schweiz 2007, und Carmen Hediger eingesetzt werden. Monika Hartig Nächster Spielabend mit Carmen Hediger: Dienstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr im Hotel Bellevue, Seestrasse, Spiez. Jeden Mittwoch ab 19 Uhr: Spiel- und Schachabend im Hotel Sternen Brienz. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch