Zum Hauptinhalt springen

Spitäler, Kredite, Anträge

Die Oberländer Grossräte haben zu weiteren Geschäften wie folgt Stellung genommen: Der Rat ist der Auffassung, dass alle Spitäler im Kanton für die Startphase ab 1.1.2012 gleichberechtigt behandelt werden sollen und verlangt von der Gesundheits- und Fürsorgedirektion eine kantonale Übersicht über die Baubedürfnisse der Spitäler. Beim Vollzug des neuen Erwachsenen- und Kindesschutzrechts begrüsst der Rat ein administrativ den Regierungsstatthalterämtern angegliedertes regionales Modell. Der Staatsbeitrag für den Flughafen Belp wird unterstützt, ebenso der Kredit für den Neubau der Dreifachturnhalle in Thun. Der Oberländerrat stimmte Anträgen zu, die einen Bericht über den Straf- und Massnahmenvollzug (Grossrat Ammann, Meiringen) und eine Entschärfung der unbewachten Bahnübergänge (Grossrat Schmid, Achseten) verlangen. Weiter sollen Trau- und Zeremonielokale auch in den Randregionen wieder möglich sein. flg>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch