Zum Hauptinhalt springen

Stadtvillen müssen warten

LangenthalDas Grossprojekt des Baukonzerns

Die Implenia Development AG hat Grosses vor: Ausgangs Langenthal in Richtung Roggwil will der Baukonzern 128 neue Wohnungen bauen. Konkret: Am Rankmattweg sollen 10 Stadtvillen mit 84 Wohnungen entstehen und an der Murgenthalstrasse 44 Alterswohnungen. Es geht um eine Investition von rund 50 Millionen Franken. Doch das Projekt rückt nicht voran. Denn es ist durch Einsprachen blockiert. Das Baugesuch hat Implenia bereits im vergangenen Juli eingereicht. Dagegen gingen laut Projektleiter René Meuwly sechs Einsprachen ein. Leider habe nicht mit allen Einsprechern eine Einigung erzielt werden können, sagt Meuwly. Deshalb will Implenia das Projekt jetzt abändern. Das Unternehmen hat ein entsprechendes neues Baugesuch für eine Projektänderung eingereicht. Implenia will die Einstellhallenzufahrt anpassen. Das Projekt sieht zwei Parkings vor. Das eine soll nun laut Meuwly nicht mehr zweispurig, sondern nur noch einspurig erschlossen werden. Implenia hofft, damit den Weg für die Realisierung des Projekts freizumachen. «Wir werden Ende März eine Standortbestimmung vornehmen», sagt Meuwly. Die Einsprachefrist läuft bis am 28.Februar. Ursprünglich wollte Implenia Anfang dieses Jahres mit dem Bau beginnen. Daraus wird nichts. Dominic Ramel>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch