Zum Hauptinhalt springen

«Stört meine Kreise nicht»

50 Jahre Maltätigkeit fasst Peter Rüfenacht in der Ausstellung «Einkreisungen» in der Villa Schüpbach in Steffisburg zusammen. Es sind Erinnerungen eines 75-jährigen Künstlers mit der Bitte: «Stört meine Kreise nicht.»

Dass er zum 75.Geburtstag als Burger von Steffisburg seine Werke in der Villa Schüpbach ausstellen darf, freut Künstler Peter Rüfenacht besonders. Er werde hier immer gut aufgenommen und fühle sich sehr wohl. Nun dürfe er bereits zum dritten Mal hier ausstellen, sagte er. Reiselust festgehalten Mit der Ausstellung unter dem Titel «Einkreisungen» lässt Rüfenacht den Besucher an seinen vielen Reisen in den letzten50 Jahren teilhaben. Seine Bilder sind von enormer Vielfalt. Da ist das erste, von ihm im Jahr 1961 gemalte Rundbild, das seinen Sohn Stefan zeigt, der gestillt wird. Später hielt er Industriehallen mit sperrigen Diagonalen und Kreisen fest. In jüngerer Zeit hat er sich vermehrt mit dem Universum befasst. Eine ergiebige Inspirationsquelle sei für ihn auch «Le petit prince» von Antoine de Saint-Exupéry. Die Planetoiden seien ihm alle bekannt, und er habe sie alle besucht, sagte Rüfenacht. Mit seinem malerischen Können hat er üppige Fantasie, feinsinnigen Humor und viel Lebenserfahrung vereint. Es sind Bilder, die zu eigenen Gedanken herausfordern. Vernissage mit Musik In klassischem Format hat der Reiselustige die Eismeere im hohen Norden und Erinnerungen an die griechische Insel Patmos festgehalten. Seit 2001 reise er nur noch in der Fantasie. Das dabei Erlebte hält er in farbenfrohen, witzigen, teuflischen und geheimnisvollen Bildern fest. Im Untertitel zur Ausstellung «Einkreisungen» bittet er in Anlehnung an die berühmten Worte, die vor langer Zeit der Mathematiker Archimedes zu einem Soldaten gesagt haben soll: «Stört meine Kreise nicht.» Seine zwei Söhne Stefan Rüfenacht am Saxofon und Pascal Rüfenacht an der Gitarre umrahmten musikalisch die Vernissage, die vom Präsidenten der Kulturkommission Steffisburg, Steffan Biffiger, eröffnet wurde. Verena HolzerDie Ausstellung «Einkreisungen» in der Villa Schüpbach in Steffisburg dauert bis am 3.Oktober und ist jeweils Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch