Zum Hauptinhalt springen

Stoke-Fans übernahmen die Innenstadt

fussballObwohl gestern gegen 1000 Stoke-Fans aus England in Thun weilten, übernachteten nur wenige hier. Die Nachfrage war da, aber es fehlten freie Betten.

Am Nachmittag, Stunden vor dem Anpfiff zum Europa-League-Qualifikationsspiel in der Arena Thun, war die Thuner Innenstadt fest in der Hand der englischen Fussballfans. Auf der Mühlebrücke hatten die Stoke-City-Anhänger zahlreiche Flaggen und Banner aufgehängt. In und rund um die Mühleplatz-Beizen tummelten sich Hunderte von fröhlichen, feiernden und meist reichlich bierseligen Engländern – entweder in den rot-weiss gestreiften Stoke-City-Fussballshirts oder mit nacktem Oberkörper. Der Augenschein vor Ort zeigte, dass es zwar hoch zu und her ging und Fangesänge sowie Gegröle über den Platz hallten – die Stimmung blieb aber friedlich. Die Kantonspolizei markierte mit einem grossen Aufgebot dezent, aber sichtbar Präsenz, um notfalls einschreiten zu können. Am Abend war bei der Kantonspolizei in Thun zu vernehmen, dass es tatsächlich ruhig geblieben sei, und die Polizeibeamten nicht eingreifen mussten. Nur wenige Übernachtungen Für einen Boom bei den Hotel-Logiernächten sorgten die englischen Fans nicht. Die grosse Mehrheit reiste am Nachmittag per Flugzeug via Basel an und am gleichen Abend auch wieder retour nach Stoke. Aber es gab auch Ausnahmen: «Wir haben heute aussergewöhnlich viele Gäste aus England», sagte Nadine Arne vom Hotel Elite. Gut ein Drittel der 75 Betten sei mit englischen Fans belegt. Auch im Hotel Holiday, das über 110 Betten verfügt, quartierten sich etwa zehn Stoke-Fans ein. Die meisten blieben gleich drei Tage. In den anderen Thuner Hotels übernachteten nur einzelne Personen. Der Grund war aber nicht unbedingt mangelnde Nachfrage. Der Freienhof, die Krone und der Seepark sind schon seit längerer Zeit ausgebucht. «Wir hatten viele Anfragen aus England, sind aber mit Anlässen und Gruppenreisen schon länger ausgebucht», hiess es etwa beim Seepark. Und die Stoke-Fans hatten auch nicht lange Zeit, im Voraus zu buchen, da die Auslosung der Partien der dritten Runde erst am 5.August stattgefunden hatte. Touristiker präsent Thunersee Tourismus nutzte die Gelegenheit und verteilte an einem Stand beim Grabengut, wo die Cars mit den englischen Fans ankamen, Informationen über Thun und die Region. rdh/mikSpielbericht Thun-Stoke: Seite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch