Zum Hauptinhalt springen

Swiss-Ski lagert aus

«Snowactiv»Die

Der führende Verband der grafischen Industrie, Viscom, kritisiert den Skiverband Swiss-Ski mit Sitz in Muri. Dessen Kommunikationsorgan wird statt in Zofingen neu im Ausland gedruckt, was Viscom und der Inhaber der Zofinger Druckerei, Max Gerteis, sauer aufstösst. Lorenz Liechti, Leiter Kommunikation bei Swiss-Ski, wendet die Kritik ab: «Die wirtschaftliche Verantwortung für ‹Snowactive› trägt die Strike Media Schweiz AG.» Das Schneesportmagazin sei kein Verbandsmagazin, sondern nur Trägermedium für die Nachrichten von Swiss-Ski. «Wir sind jeweils mit 16 Seiten Gast im Heft», sagt Liechti. Dies geschehe zu einem fixen Preis. Swiss-Ski profitiere nicht von tieferen Druckkosten. Wolfgang Burkhardt, Geschäftsführer der Strike Media in Schönenwerd, bestätigt Liechtis Darstellung, schränkt aber ein: «Die Auslagerung betrifft einzig ‹Snow-active›.» Christoph Hämmann>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch