Zum Hauptinhalt springen

Temporäre erhielten Kündigung

meyer burgerDie Thuner Solarfirma hat rund 100 befristet Angestellten gekündigt. Von Krise spricht aber bei Meyer Burger niemand.

Anfang Juni mussten rund 100 temporäre Mitarbeiter von Meyer Burger die Kündigung hinnehmen. Dies, nachdem die Thuner Firma zuletzt mit immer neuen Erfolgsmeldungen für positive Schlagzeilen gesorgt hatte. Firmensprecher Werner Buchholz betont jedoch, dass sich an den Jahreszielen von Meyer Burger nichts geändert habe. Man habe die Produktion lediglich auf Normalniveau zurückgefahren. Das heisst: Zurzeit werden rund 20 Maschinen pro Woche produziert. Der Höchststand lag rund doppelt so hoch. Derweil hat der Übernahmepoker um die deutsche Firma Roth&Rau eine neue Wendung genommen: Meyer Burger konnte weitere 19,9 Prozent der Roth&Rau-Aktien übernehmen.mikSeite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch