Zum Hauptinhalt springen

Thun geht auf Reisen

Fussball Sion sei Dank: Der FC Thun bestreitet im Sommer die Qualifikation zur Europa League. Nach dem Cupsieg Sions gegen Xamax (2:0) erben die Oberländer, die die Saison auf Platz 5 beendet hatten, den Platz der Walliser, die als Viertplatzierte bereits für den europäischen Wettbewerb qualifiziert gewesen waren. Für Thun ist das, ein Jahr nach der Rückkehr in die höchste Spielklasse, ein schöner Erfolg. Und es ist das Vermächtnis des scheidenden Trainers Murat Yakin, der nächste Saison in Luzern arbeitet. Die Thuner warten nun auf den 20.Juni. Dann findet die Auslosung statt. Sicher ist, dass die Thuner auf einen wenig bekannten Gegner treffen werden. Hin- und Rückspiel finden am 14. respektive am 21.Juli statt. Um in die Gruppenphase der Europa League vorzustossen, müssten sie drei Qualifikationsrunden überstehen. Auf den neuen Thun-Trainer, der noch immer nicht bestimmt ist, kommt also eine besondere Aufgabe zu.aww>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch