Zum Hauptinhalt springen

22-Meter-Fahnenmast für 10'000 Franken gesetzt

Über dem Pintel in Wimmis soll wieder eine Fahne wehen. Der 22 Meter hohe Mast wurde per Heli gesetzt. Die spektakuläre Aktion klappte (fast) wunschgemäss.

Auf dem Wimmiser Pintel: Der 22 Meter hohe Fahnenmast ist gesetzt, der Heli dreht ab (zum vergrössern klicken).
Auf dem Wimmiser Pintel: Der 22 Meter hohe Fahnenmast ist gesetzt, der Heli dreht ab (zum vergrössern klicken).
Peter Rothacher

Er ist aus vier Teilen zusammengesetzt, rund 260 Kilo schwer und 22 Meter lang respektive hoch: der Alufahnenmast, der nun auf dem Wimmiser Pintel steht. «Diese Grösse ist schon sehr speziell, der Mast kostet darum auch gut 10000 Franken», sagt Hansjürg Baumberger vom gleichnamigen örtlichen Spielplatzgeräte-Hersteller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.