Zum Hauptinhalt springen

23-jähriger Kanadier durch Stromschlag getötet

In der Nacht auf Dienstag ist es beim Bahnhof Grindelwald-Grund zu einem Unfall gekommen. Dabei wurde ein Mann auf einem Bahnwagen durch einen Stromschlag tödlich verletzt.

Am frühen Dienstagmorgen kurz nach 3.50 Uhr gingen bei der Kantonspolizei Bern mehrere Meldungen zu einem Unfall beim Bahnhof Grindelwald-Grund ein. Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstagmittag berichtete, hielten sich zwei Personen auf einem stehenden Bahnwagen auf. Gemäss ersten Abklärungen hatte einer der beiden Männer einen Stromschlag erlitten. Der zweite Mann war dabei, ihm erste Hilfe zu leisten. Nachdem die beiden Männer geborgen werden konnten, setzten die Rettungskräfte die Reanimation fort.

Trotz den rasch eingeleiteten Massnahmen erlag der verunfallte Mann jedoch noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Beim Opfer handelt es sich um einen 23-jähren kanadischen Staatsangehörigen. Sein Kollege blieb unverletzt. Die Herkunft des Verunglückten teilte die Kantonspolizei am Mittwochmorgen mit. Ermittlungen zum Unfallhergang seien noch immer im Gange.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch