Zum Hauptinhalt springen

Alte Steine für neuen Platz

Wer will, kann sich gegen Bares auf original Pflastersteinen des alten Bahnhofplatzes namentlich verewigen lassen. Im Frühjahr werden die Steine auf dem neuen Bahnhofplatz gesetzt.

Der Interlakner Bahnhofplatz in den 50er-Jahren des letztes Jahrhunderts mit den original Pflastersteinen.
Der Interlakner Bahnhofplatz in den 50er-Jahren des letztes Jahrhunderts mit den original Pflastersteinen.
zvg

«Die original Pflastersteine vom alten Interlakner Bahnhofplatz sind ein Stück Dorfgeschichte. Ich fand es schade, dass sie entsorgt werden sollten», sagt Peter Urfer aus Unterseen, der ein Optikergeschäft an der Interlakner Bahnhofstrasse betreibt.

Dort wird zurzeit der neue Bahnhofplatz gebaut. Um einen Teil der Steine, die aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts stammen, zu retten, hatte Urfer die Idee zur Aktion Pflasterstein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.