Zum Hauptinhalt springen

Aparthotel Jungfraublick: Die Investoren-Firma wurde aufgelöst

Nachdem der Konkurs zunächst abgewehrt werden konnte, ist die Firma der holländischen Investoren für das geplante Aparthotel Jungfraublick nun aufgelöst worden. Ist der Weg damit frei für neue Geldgeber?

Claudius Jezella
Der Konkurs der Firma der holländischen Investoren für das geplante Aparthotel konnte schlussendlich nicht abgewendet werden.
Der Konkurs der Firma der holländischen Investoren für das geplante Aparthotel konnte schlussendlich nicht abgewendet werden.
Peter Wenger

Noch im Januar hatte das Obergericht ein Konkursverfahren gegen die AGV Invest AG eingestellt, worauf Peter van de Vossenberg erklärte: «Die AGV Invest AG versucht noch immer und selbstverständlich auch jetzt, Investoren und Käufer für das Aparthotel Jungfraublick zu interessieren, weil das Projekt viel Potenzial bietet. Es würde uns sehr freuen, wenn sich Interessenten melden.» Van de Vossenberg ist einer von zwei holländischen Investoren, mit denen die Gemeinde Beatenberg im Jahr 2010 einen Baurechtsvertrag für das geplante Aparthotel Jungfraublick abgeschlossen hat. Ein weiterer Holländer hatte die AGV Invest AG im August 2011 verlassen und später ein Konkursverfahren gegen seine ehemaligen Geschäftspartner angestrebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen